Praxis für Krankengymnastik, Physiotherapie und Gyrotonic
 

        

BERUF - SPORT - HOBBY     



Nicht nur Bewegungsmangel (Arbeit am PC, im Büro, Schule, Uni usw.) führt zu gesundheitlichen Problemen. Auch durch dauerhafte, schwere körperliche Belastung werden immer die gleichen Muskelgruppen angesprochen. 

Dies führt zu muskulären Dysbalancen und nach einiger Zeit zu ernsthaften Beeinträchtigungen des Stütz- und Bewegungsapparates in Form von frühzeitiger Gelenkabnutzung, Bandscheibenvorfällen usw. Sehr oft sind auch Profisportler (Golf, Tennis, Reitsport, Hockey) und Tänzer betroffen. 

Mit Hilfe von GYROKINESIS®  und  GYROTONIC® bieten wir Ihnen die Möglichkeit, diese Probleme über die Schulung der Bewegung entlang energetischer, anatomischer und biomechanischer Grundlagen zu lösen. Mit Betonung der qualitativen Aspekte der Bewegung helfen wir Ihnen eine „Body Balance“ zu erreichen.
  

  


1

GOLFDer perfekte Golfschwung 


Der Golfschwung ist einer der kompliziertesten Bewegungsabläufe im Sport. Golf erfordert den Einsatz von vielen Muskelgruppen, Kraft, Beweglichkeit und auch Ausdauer. Die Haupt-Energiespender für den Golfschwung sind die Fuß, Knie-, Hüft- und Rumpf-Muskelgruppen. 


Der Golfsport verlangt ein spezielles Training der körperstabilisierende Muskulatur, die Koordination, Stabilisation und Balance in eine ausgewogene form bringt. Die Hauptursache für die Entstehung von Golfverletzungen ist, wie der Sportmediziner betont, in den meisten Fällen die falsche Technik. Störungen in der Funktionseinheit von Extremitäten- oder Wirbelsäulenbereichen, Golfverletzungen im Bereich der Rückenmuskulatur, "Golferellenbogen" , "Golfschulter", „Golfer-Handgelenk“ - solche Beschwerden sind zumeist die Folge einer falschen Schwungbewegung. 


Unsere   Betreuung - und  Therapie  für  den  Golfspieler   


MANUELLE LYMPHDRAINAGE (ÖDEMTHERAPIE), MASSAGE,   

KRANKENGYMNASTIK,  und  GYROTONIC - dienen der Behandlung von Störungen in der Funktionseinheit Gelenk- Muskel- Nerv von Extremitäten- oder Wirbelsäulenbereichen. Im Fall einer künstlichen Hüftprothese ist ein besonderes Aufbautraining der Muskulatur erforderlich.


Marina Kacugin, Certified Golf-Physio-Trainer 



2

1